Mobbing: Nicht „Lügenpresse“, sondern „Schlamperpresse“.

By Peter Teuschel|August 18, 2016|Mobbing|7 comments

An sich könnte ich jede Woche so einen Artikel schreiben. Mindestens. Genau so häufig wird irgendwo in der deutschen Presselandschaft des Wort „Mobbing“ falsch verwendet. Neuestes Beispiel ist ein Artikel im Focus: Wegen Übergewicht beleidigt Kölnerin schlägt nach Mobbing-Attacke öffentlich zurück Was war passiert? Ein Mann hatte die übergewichtige Frau nach dem Einsteigen in ein Taxi beleidigt, indem er etwas durch das geöffnete Autofenster gerufen hatte (siehe Artikel). Klar ist: Man

Read More

Wird ein Bumerang zur Friedenstaube?

By Peter Teuschel|August 15, 2016|Mobbing|9 comments

Es war eine dieser Mobbing-Geschichten, bei denen ich als Behandler schon ahne, wie sie ausgehen werden. Meine Patientin, Ende 50, war auf eine zunächst diffizile, dann immer plumpere Art an ihrem Arbeitsplatz benachteiligt und behindert worden. Der Haupt-Mobber war ihr Chef, aber einige ihrer Kollegen hielten sich als Nutznießer der Aktion sehr bedeckt und ermöglichten dadurch erst die Schikanen. Als die Bestätigung der Arbeitsunfähigkeit durch mich erfolgte, war meine Patientin am

Read More

Der Amoklauf von München: Mobbing und Bashing

By Peter Teuschel|Juli 25, 2016|Allgemein|24 comments

Die schrecklichen Ereignisse des Amoklaufs in München vom 22. Juli 2016 berühren in einigen Punkten nun doch Themen, die mich als Psychiater, Therapeut und Mobbing-Autor betreffen. Deswegen und obwohl schon viel zu dieser Katastrophe geschrieben wurde und sicherlich weiter wird, auch ein paar kurze Statements von mir. 1. Mobbing: In einigen Medien war zu lesen, dass der Amokläufer David S. in der Schule gemobbt wurde. Näheres ist derzeit noch nicht bekannt.

Read More

Fettlogik und Resonanzboden: Zwei Gastartikel

By Peter Teuschel|Juni 28, 2016|Allgemein, Der Ahnen-Faktor|1 comments

  Heute darf ich auf zwei Beiträge hinweisen, die ich dankenswerter Weise in anderen Blogs veröffentlichen durfte. Zum Einen hat mich Nadja „erzählmirnix“ Hermann eingeladen, auf ihrem Fettlogik-Blog einen Beitrag zum Thema „Der Ahnen-Faktor beim Abnehmen“ zu schreiben. Auch bei diesem Thema sind die neuen Erkenntnisse der Epigenetik wichtig, um sich von generationenübergreifenen Prägungen zu befreien. Hier geht es zum Artikel. Zum Anderen habe ich auf Resonanzboden.com, dem Autoren-Blog des Ullstein-Verlags,

Read More

Psycho München 17: Die Sportlichkeit unbeseelter Dinge

By Peter Teuschel|Juni 23, 2016|Psycho München|14 comments

Es besteht kein Zweifel daran, dass München die Hauptstadt des Sports ist. Man denke nur daran, wie voll die Fanmeilen beim public viewing immer sind. Oder dass die Allianz Arena immer ausverkauft ist, wenn Bayern spielt. Also zumindest beim Zuschauen sind wir Spitze. Und Zuschauen ist ja auch nicht so ganz unanstrengend. Dauernd jubeln, wenn Tore fallen. Dauernd auf den Schiri schimpfen. In der Halbzeitpause der Rush zum Bier-und-Bratwurst-Holen und

Read More

lustfeuerkunst. Buchbesprechung; „wo der stockzirkel bollt …“

By Peter Teuschel|Juni 2, 2016|Buchbesprechung|0 comments

Eigentlich müsste man ja schon beim Verlag stutzig werden. „Schrägverlag“ Klingt abschüssig. Hat was von „Schräglage“. Und der Name ist Programm. Welcher andere Verlag würde wohl ein Buch herausgeben, das „wo der stockzirkel bollt …“ heißt. Das Buch von OliverJung-Kostick ist ein gutes Beispiel dafür, dass man in manchen Fällen geeignete Literatur nicht suchen muss, sondern von ihr gefunden wird. [Nebenbei bemerkt habe ich einen Patienten, der das geradezu zelebriert.

Read More

4 Jahre Schräglage: Ein Blog mitten in der Pubertät

By Peter Teuschel|Mai 31, 2016|Allgemein|9 comments

Kaum zu glauben, aber die Schräglage ist jetzt schon vier Jahre alt. Ein guter Zeitpunkt für zwei Blicke zurück und einen nach vorne. Bei Hunden sagt man ja landläufig, dass ein Hundejahr sieben Menschenjahren entsprechen soll. Wie ist das bei Blogs? Nach meiner Einschätzung ist die Schräglage mitten in der Pubertät. Gehe ich also von einem gefühlten Blog-Alter von 16 Jahren aus, so würde ein Blogjahr vier Menschenjahren entsprechen. Gestartet

Read More

Gesunde krankschreiben: Was für ein Schmarrn!

By Peter Teuschel|Mai 15, 2016|Allgemein|5 comments

Gestern ist auf der Huffington Post ein Artikel erschienen: Das Geschäft mit dem Krankenschein: Warum viele Ärzte aus wirtschaftlicher Not gesunde Patienten krankschreiben Zitiert wird eine Untersuchung aus Norwegen, die nahelegt, dass der Konkurrenzdruck unter niedergelassenen Ärzten diese dazu verleitet, Patienten auf deren Wunsch eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (AU) auszustellen, obwohl sie arbeitsfähig wären. Dadurch würden sich diese Ärzte mehr Zulauf erhoffen. Der Artikel auf den Huffington Post führt weiter aus: Viele

Read More

Islamist oder Irrer: Hauptsache Geschrei

By Peter Teuschel|Mai 12, 2016|Allgemein|16 comments

Am 10. Mai 2016 kam es am Bahnhof von Grafing bei München zu einer entsetzlichen Tragödie. Ohne erkennbaren Grund ging ein Mann mit einem Messer auf Fahrgäste los, erstach einen und verletzte drei weitere. Schnell sickerte durch, dass der Täter „Allahu akbar!“ gerufen haben soll. Was folgte, war ein Ausbruch hysterischer Dummheit, sowohl in den dafür sattsam bekannten a-sozialen Netzwerken wie auch in manchen sich selbst immer noch als seriös

Read More

Psycho München 16: Animalisches

By Peter Teuschel|Mai 1, 2016|Psycho München|3 comments

Wie jeder weiß, ist München die Hauptstadt der Tiere. Nicht nur, dass hier das Zamperl erfunden wurde und für die Olympiade 1972 eine Neuzüchtung desselben zum Maskottchen wurde. Nein, das Ganze geht viel tiefer. Das Animalische ist für den Münchner sozusagen ein Teil seines Genpools. Hier fließt Tierisches und Menschliches ineinander und führt dazu, dass auch die Stadt als solche immer mehr zum Biotop endemischer Arten wird. Münchner Spezialviecher sozusagen. Dieser Teil

Read More